Doro


Mini-KLASSE! Projekt

Die Kinder der Klasse 4a und 4b beschäftigten sich in der Zeit vom 10.01.-28.01.2022 mit dem Thema „Zeitung“. Dafür hatten unsere Lehrerinnen uns beim Projekt „Mini-KLASSE!“ des Trierischen Volksfreunds angemeldet. Wir erhielten drei Wochen lang kostenlos die Tageszeitung. In der Schule und in der Freizeit konnten wir die Zeitung lesen. Interessant fanden wir, dass die Zeitung in vier Bücher aufgeteilt ist mit den Namen: „Themen des Tages“, „Lokales“, „Sport“ und „Kultur“. Zu den einzelnen Bestandteilen der Zeitung erstellten wir Plakate, bastelten lustige Schlagzeilen zusammen oder klebten ein Tierbild aus Zeitungen. Außerdem besprachen wir, welche Berufe es bei der Zeitung gibt und was zu tun ist, bis die Zeitung gedruckt ist.


Ein Abenteuer im Advent

Spannung war in der Vorweihnachtszeit in den Klassen 4a und 4b angesagt. Im Deutschunterricht wurde das Buch „Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke gelesen und ein Lesetagebuch erstellt. In der geheimnisvollen Adventsgeschichte tauchten die Kinder in ein ungewöhnliches Abenteuer ein: Julia bekommt einen Adventskalender, aber nur aus Papier, während ihr Bruder Olli einen mit Schokolade bekommt. Das findet sie zunächst ziemlich blöd. Aber als Julia das erste Fenster öffnet, bemerkt sie, dass der Kalender bewohnt ist und sie die Menschen, die darin leben, besuchen kann…


Projekt Planeten

Wir aus der Klasse 4a haben uns in den letzten Wochen mit dem Thema Planeten beschäftigt. Jeder von uns hat sich ein Thema ausgesucht. Es wurde viel gelesen, gebastelt, gemalt, geschnitten und geklebt. So entstanden Plakate, Raketen, Bilder oder Bücher. Am Ende stellte jeder von uns in einem kleinen Vortrag sein Werk vor.

von Sophie und Stephan

 

 


Abschlussfahrt der 4. Klassen nach Trier

1. Tag

Am 26.04.2018 fuhren die Klassen 4a &4b mit dem Zug nach Trier. Als wir ankamen, wurde unser Gepäck von einem Taxi abgeholt. Danach gingen wir zur Porta Nigra und schauten sie uns von innen an. Anschließend hatten wir eine Stadtführung mit einer netten Frau. Sie führte uns zur Basilika. Wir staunten nicht schlecht über ihre Größe. Danach gingen wir über den Palastgarten zu den Kaiserthermen. Die Frau erzählte uns viel von den Römern und zum Leben in der Römerzeit. Im Anschluss daran machten wir eine Pause und spielten auf einem schönen Spielplatz. Anschließend gingen wir zu McDonalds und zur Eisdiele. Dann mussten wir einen langen Weg zur Jugendherberge zurücklegen. Als wir die Jugendherberge sahen, waren wir ganz aufgeregt. Vor der Jugendherberge war ein Spielplatz, auf dem wir viel spielen konnten. In der Jugendherberge wurden die Zimmer verteilt. Es gab 3 Fünfer-, 1 Vierer- und 3 Dreierzimmer. Um 18 Uhr gingen wir in den Speisesaal, um uns am Büffet zu bedienen. Danach konnte jeder auf seinem Zimmer die freie Zeit genießen. Um 20 Uhr trafen wir uns und spielten Römerspiele. Bis 22 Uhr durften wir uns auf den Zimmern besuchen.

von Dana und Stine, Klasse 4b

2. Tag

Um 8 Uhr frühstückten wir in der Jugendherberge. Es gab frische Brötchen, Obst, Gemüse und Müsli. Nach dem Frühstück packten wir unsere Koffer. Um 9 Uhr trafen wir uns auf dem Spielplatz vor der Herberge. Eine Frau namens Christiane holte uns dort für die „Klasse!Klasse!“ – Spiele ab. Wir gingen auf eine große Wiese an der Mosel und spielten viele tolle Gemeinschaftsspiele. Danach aßen wir in der Jugendherberge zu Mittag. Als wir alle fertig waren, machten wir uns auf den Weg zum Landesmuseum. Auf dem Weg kamen wir an einem Spielplatz vorbei. Wir spielten kurz, bevor wir ins Landesmuseum gingen. Dort machten wir eine Führung und lernten viel über Gladiatoren. Anschließend bastelten wir eigene Gladiatorenhelme. Um 17 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof. Wir mussten noch ein paar Minuten warten, bis der Zug kam. Nach ungefähr einer Stunde kamen wir pünktlich in Ürzig an. Unsere Eltern freuten sich, uns wiederzusehen. Es war ein tolles Erlebnis!

von Leander und Louis, Klasse 4a


Schnuppertag in Gillenfeld

Am 22.09.2017 besuchten die Klassen 4a und 4b die Realschule plus in Gillenfeld. Diese hatte alle 4. Klassen der umliegenden Grundschulen zu einem Schnuppertag eingeladen. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder zum Beispiel den Umgang mit dem Mikroskop erlernen, einen Computer/Laptop von innen betrachten, das Fahren auf einem Waveboard üben oder erkennen, dass man auch mit Wassertonnen Musik machen kann. Der Vormittag wurde stimmungsvoll mit
Stockbrot am Lagerfeuer ausklingen gelassen. Vielen Dank für den erlebnisreichen Vormittag.