Osterbasar

Am Donnerstag, 06.04.2017, fand ein Osterbasar in Kinderbeuern statt.

Nach einer Begrüßung durch unseren Schulleiter Herr Keller und einer musikalischen Eröffnung mit Flötenstücken der Klasse 2a hatten die Eltern, Großeltern und Geschwister die Möglichkeit, die Verkaufsstände in den Klassen zu besuchen.

Die Töpfer-AG, die Garten-AG, die Filz-AG, die Schülerzeitung, Klasse 3a und Klasse 4a boten viele tolle Dinge zum Verkauf an.

Kaffee und Kuchen wurde von unserem Förderverein organisiert.

Der Osterbasar wurde von unserer FSJ-lerin Frau Ries geplant. Die Einnahmen werden für neue Spielgeräte verwendet.

Vielen Dank an alle, die fleißig bei der Planung und Herstellung geholfen haben!


        
 


Grundschule Alftal gewinnt Endrunde in Piesport und ist Kreismeister!

Am Freitag, 03.03.2017, fand in Piesport die Endrunde der Kreismeisterschaften im Fußball der Grundschulen statt. Hierfür qualifizierten sich die Grundschulen Sehlem, Salmtal, Gladbach, Mülheim, Longkamp, Maring-Noviand, Georg-Meistermann-Wittlich, Traben-Trabach, Morbach und Alftal. Es wurde in zwei Gruppen zu je 5 Mannschaften gespielt. Die beiden Erstplatzierten der Gruppen spielten das Finale.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden eroberte die GS Alftal den ersten Tabellenplatz der Gruppe 1. Damit kam es im Finale erneut (wie bereits im Vorrundenturnier) zum Duell mit der Grundschule Georg-Meistermann-Wittlich. In einem hochspannenden, ausgeglichenen Spiel stand es nach der regulären Spielzeit 0 : 0 und es kam zum entscheidenden Sieben-Meter-Schießen. Hierbei behielten die Alftaler die besseren Nerven und gewannen verdient mit 3 : 0.

 

Wir gratulieren Maurice Große, Matteo und Rafael Arens, Lina Duschl, Nelson Weichaus, Marvin Zeyen, Roman Miller, Fynn Kläs, Tom Hoff  und Herrn Oster (Trainer) zur Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen.


Grundschule Alftal hat souverän die Endrunde in Piesport erreicht

Am Donnerstag, 09.02.2017, fand in der Turnhalle in Bausendorf das Vorrundenturnier der Kreismeisterschaften im Fußball der Grundschulen statt. Neben der Grundschule Alftal, den Gastgebern, nahmen die Grundschulen Reil, Kröv, Wittlich-Friedrichstraße und Wittlich-Georg-Meistermann teil. Im Modus „Jeder gegen jeden“ wurde 2 mal 5 Minuten gespielt. Hierbei qualifizierten sich die beiden ersten Mannschaften.
Gleich im ersten Spiel zeigte der Gastgeber, wer der Herr im Haus ist. Gegen die Grundschule Reil gewann man deutlich mit 8:0. Auch der nächste Gegner, die Grundschule Wittlich-Friedrichstraße wurde mit 4:0 bezwungen. Nach kurzer Pause unterlag schließlich auch die Grundschule Kröv mit 4:1. Im letzten Spiel kam es zu einem kleinen Finale. Als Tabellenführer ging es nun gegen den Tabellenzweiten, Grundschule Wittlich-Georg-Meistermann, um Platz 1. In einem spannenden, hochklassigen und kämpferischen Spiel, das 2:1 endete, ging das Team der Grundschule Alftal als Sieger vom Platz. Die erstplatzierten wurden von zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne gefeiert.
Damit hat sich das Team für die Endrunde am 03.03.2017 in Piesport qualifiziert.

Wir wünschen den Spielern für die Endrunde in Piesport viel Erfolg!


Herzlich Willkommen Erstklässler

Am 29.08.16 war der erste Schultag für unsere neuen Erstklässler. Mit einem Gottesdienst in Bausendorf begann um 9.30 Uhr das Abenteuer “Schule”. Anschließend wurde zur Begrüßung auf dem Schulhof eingeladen. Diese erfolgte durch die beiden zweiten Klassen und unseren neuen Schulleiter Herr Keller. Dann war es endlich soweit: Alle Erstklässler gingen zusammen mit ihren Klassenlehrern Herr Müller und Herr Oster in ihre Klassen. Doch nach nur einer Stunde Unterricht durften die Schüler mit ihren Schultüten schon nach Hause gehen. Natürlich gab es auch schon eine kleine Hausaufgabe. Wir wünschen euch eine schöne Schulzeit und fleißiges Lernen.

 

 


Wandertag – Aktion Tagwerk

Aktion TagwerkDer Wandertag am 21.06.16 stand unter dem Motto: GO FOR AFRICA.Aktion Tagwerk

Bei der Aktion Tagwerk sammelten die Schüler Spenden für Kinder in Afrika.

Die Klassen gingen unterschiedliche Strecken. Während die 1. und 2. Klässler nach Olkenbach zum Spielplatz wanderten, gingen die beiden 3. Klassen nach Bengel und die 4. Klassen in Richtung Wittlich.

Die Kinder waren mit viel Spaß dabei und froh, etwas für den guten Zweck zu tun.


Sportfest

Am 24. Juni fand unser Sportfest am Sportplatz in Kinderbeuern statt. In den Disziplinen Wurf, Sprint und Weitsprung traten die Kinder an.

Sportfest      Sportfest

Als alle Punkte gesammelt waren, wurden noch spannende Wettkämpfe zwischen den Klassen veranstaltet. Die Spiele wie z.B. Fußball und Dodgeball und der Staffel- und Hürdenlauf waren die Highlights für die Schüler. Abgeschlossen wurde das Sportfest mit den Ehrungen durch die Schulleiterin Frau Schuh-Daus. Ein großer Dank gilt den Eltern, die zahlreich zum Gelingen des Sportfestes beigetragen haben.

Sportfest      Sportfest

Es war ein schöner Tag, an dem die Kinder trotz der hohen Temperaturen  Ausdauer und Sportlichkeit bewiesen haben.


Projektwoche

 

Kinder dieser Welt

Vom 17.05.16-20.06.16 fand unsere diesjährige  Projektwoche rund ums Thema „Kinder dieser Welt“ statt. Jede Klasse beschäftigte sich dazu mit einem anderen Land oder Kontinent.

Kinder dieser Welt

Die erste Klasse lernte alles über das Leben der Kinder in Australien. Sie bekamen Einblicke in das Leben der Aborigines und lernten einiges über die Tiere Australiens. Das Spiel „Hüpfen wie ein Känguru“ kam besonders gut an. Donnerstags und freitags  wurde dann gebastelt. Sie bemalten Bumerangs, bauten Freundschaftspfähle und malten Höhlenmalereien mit „dot painting“. Am letzten Projekttag  kochten  sie australische Spezialitäten.

Die zweiten Klassen wählten das Thema Afrika. Zunächst lernten auch sie alles über das Schulleben und die Tierwelt Afrikas. Ein Highlight war für sie das Afrika-Mobil. So sahen sie mitgebrachte afrikanische Kleidung und Alltagsgegenstände. Gemeinsam studierten sie afrikanische Lieder ein und begleiteten diese mit selbst gebastelten Trommeln und Rasseln. Die Kinder bekamen einen Trommelworkshop.  Zusätzlich bastelte jedes Kind seine eigene afrikanische Maske, sowie  eine Lehmhütte und sie kochten afrikanisches Essen.

Die 3. und 4. Klässler durften selbst zwischen verschiedenen Projekten wählen.  Es gab 5 Gruppen.

Zum einen die Gruppe Indien. Unter dem Motto „Schwinge dich wie Mogli durch den Dschungel und die Kunterbunte Welt Indiens“, lernten die Kinder alles rund um die Slums, die Schule und das Leben der Kinder in Indien.  Sie stellten selbst Saris und Dhotis her, indem sie mitgebrachte Betttücher und lange Hemden batikten. Besonders mochten die Kinder die selbst gebackenen indischen Milchbällchen  und das Getränk „Lassi“.  Der letzte Tag stand unter dem Motto Dschungel. Hier schrieben die Kinder eigene Plakate zu den Tieren und zum Abschluss schauten sie gemeinsam den Film „Das Dschungelbuch“.

Die Gruppe Südamerika lernte die einzelnen Länder des Kontinents kennen. Hierzu recherchierten sie eigenständig die Informationen im Internet und fertigten bunte Plakate an. Da dieses Projekt sehr musikalisch gestaltet werden sollte, bastelten die Kinder passend dazu Trommeln aus Tontöpfen, Rasseln und Panflöten aus Strohhalmen. Mit diesen studierten sie südamerikanische Lieder und Tänze ein, die auch am Schulfest  den Eltern präsentiert  wurden. Die Gruppe, die nur aus Mädchen bestand mochte vor allem die selbst gemachten Armbänder sehr.Kinder dieser Welt

Eine andere Welt lernten die Kinder der Gruppe Orient kennen. Im komplett umgestalteten Klassenraum, der mit Teppichen ausgelegt, orientalischen Lampen und bunten Tüchern behangen und Räucherstäbchen geschmückt war, erhielten die Schüler einen kleinen Einblick in die arabische Welt.  So wurden die Geschichten von 1001 Nacht vorgelesen, orientalische Knobelspiele gespielt und Steckbriefe zu den Ländern des Orients angefertigt. Die Flüchtlingsproblematik wurde den Kindern, durch den Besuch von Flüchtlingskindern aus Syrien näher gebracht. Die Besucher beantworteten ihnen alle Fragen.  Am letzten Tag kochten sie orientalische Speisen.

„Mit großen Sprüngen durch die Welt der Indianer“, hieß das Motto der nächsten Gruppe.  Passend zu dem Thema Nordamerika bastelten sie Indianerschmuck aus Perlen, lernten indianische Schriftzeichen kennen und bauten Totempfahle.  Unter dem Slogan „Typisch USA“, fertigten die Kinder Plakate an. Das tägliche Highlight der Kinder war das „Rope Skipping“, bei dem die Kinder eine eigene Choreographie einübten. Donnerstags gab es dann selbst gebackene amerikanische Leckereien wie Cookies und Apple Crumble.

Konfrontation China! Unter dem Motto begann für eine Gruppe, bestehend aus einem Mädchen und sonst ausschließlich Jungen, eine ereignisreiche Projektwoche. So lernten sie den durchgeplanten und strengen  Schulalltag eines Kindes in China kennen und in dem Zusammenhang, die schwierigen Schriftzeichen auch einmal selber nachzuzeichnen. Ebenso wurde den Kindern die Kultur des Landes näher gebracht, indem sie Plakate zu verschieden Sportarten gestalteten und typische Spiele und Nahrungsmittel kennen lernten.  Auch das Kreative kam nicht zu kurz. Es wurde Origami gefaltet, Tangram gelegt, typische chinesische Theatermasken gebastelt und Pandas mit Wasserfarben gemalt. Messer und Gabel blieben am vorletzten Tag in der Schublade, stattdessen wurde sich mit Stäbchen bewaffnet, mit denen die Kinder versuchten, das leckere, selbst zubereitete Hähnchen Süß-Sauer mit Reis in den Mund zu befördern. Was dem einen mit mehr und  dem anderen mit weniger Erfolg gelang. Zum Nachtisch wurden die leckeren und bekannten Glückskekse gebacken.

Abgeschlossen wurde die Projektwoche mit einem Schulfest. Eröffnet wurde das Fest durch ein gemeinsam gesungenes Lied. Alle Gruppen stellten ihre Arbeit vor und stellten die gebastelten Werke aus. So konnten die Eltern durch die Räume gehen und alle Projekte betrachten. Außerdem wurde ein Showprogramm zusammengestellt. Ein bunter Mix aus indischer Modenschau, afrikanischem Trommelkonzert, südamerikanischen Liedern und einer Rope Skipping Einlage wurde dargeboten. Im Raum der Stille lasen die Kinder zudem noch Geschichten vor.

Das Fest war ein voller Erfolg.


Apfeltage

Apfeltage in der Grundschule Alftal

 

Apfeltage GS Alftal 1

Passend zum erlernten Buchstaben „A“  beschäftigten sich die Kinder der beiden 1. Klassen der Grundschule Alftal vor den Herbstferien intensiv mit dem Thema „Apfel“.

An einem verregneten Freitag ging es zum „Äppel raffen“ auf die Gemeindewiese. Hier galt es, genügend Äpfel zu sammeln, die Hausmeister Dieter Adams im Anhänger zur Schule transportierte.

 

Apfeltage GS Alftal 2

In der darauf folgenden Woche stand dann ein ganzer Schulmorgen im Zeichen des Apfels. An vier Stationen konnten die Kinder viel entdecken. Sie verschönerten die Fenster der Klassen mit gebastelten Apfelbäumen, während an einer anderen Station der Apfel mit allen Sinnen erforscht wurde. Hier versorgte Frau Klasen die Kinder mit Äpfeln aus eigenem Anbau, sodass die unterschiedlichen Apfelsorten optisch und geschmacklich unter die Lupe genommen werden konnten. Die beiden Angebote im Gemeindehaus befassten sich mit der Verarbeitung der gesammelten Äpfel. Mit vereinten Kräften wurden leckerer Apfelsaft gekeltert und Apfelpfannkuchen gebacken. Alle waren sich einig, selten so etwas Leckeres probiert zu haben.

Die Kinder waren während der ganzen Aktion mit viel Spaß und Ausdauer bei der Sache. Die Apfeltage der ersten Klassen waren ein voller Erfolg. Dazu beigetragen haben, neben Hausmeister Dieter Adams auch viele Eltern der Erstklässler, für deren Hilfe sich die Klassenleiterinnen des ersten Schuljahres noch einmal herzlich bedanken. Ein weiterer Dank geht an die Ortsgemeinde Bausendorf für die Bereitstellung der Räume im Gemeindezentrum sowie die Spende der Äpfel von den gemeindeeigenen Streuobstwiesen.

An dieses schöne Ereignis werden sich die Kinder sicher noch lange erinnern.